Fragen und Antworten zum Allgemeinen

Inhaltsverzeichnis

Was ist der Unterschied zwischen GdB, MdE und GdS?

Der Grad der Behinderung (GdB) wird zur Feststellung einer Behinderung nach dem SGB IX verwendet. Feststellungen nach dem sozialen Entschädigungsrecht werden mit dem Grad der Schädigungsfolgen (GdS) bewertet. Die Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE) wird im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung nach dem SGB VII verwendet.

Für die Feststellung und Bemessung des GdB, GdS und MdE wird die Versorgungsmedizinverordnung verwendet.

Warum wird der Grad der Behinderung nicht in Prozent ausgedrückt?

Umgangssprachlich wird der Grad der Behinderung (GdB) mit „Prozent“ ausgesprochen. Auch wenn der Wertebereich des GdB zwischen 0 und 100 ist, so stellt der GdB keine Prozentangabe dar.